Aktuelles 2018-11-02T11:49:52+00:00

Aktuelles

Generalversammlung 2017 – Der befristete Verein Troxler-Gedenkjahr 2016 wird zum unbefristeten Ignaz P.V. Troxler-Verein (November 2017)

Am 28. November fand in Basel die Ordentliche Generalversammlung des Vereins Troxler-Gedenkjahr 2016 statt. An dieser wurde die vorläufige Erfolgsrechnung für das Jahr 2017 dargestellt: Aller Voraussicht nach wird das Jahr dank grosszügiger Spenden mit einem leichten Überschuss enden. Haupttraktandum war der Beschluss einer Statutenänderung: Der Verein Troxler-Gedenkjahr 2016 wurde mit erweiterter Zweckbestimmung versehen und in den unbefristeten Ignaz P.V. Troxler-Verein umbenannt. Die Aufgaben des Vereins im Überblick:

  • Betreuen und weiterentwickeln der bestehenden Website unter der neuen Adresse www.ipvtroxler.ch.
  • Periodische Herausgabe eines digitalen Troxler-Rundbriefes mit aktuellen Infos zu Projekten, Veranstaltungen, Hinweisen auf Literatur, Leseproben, Aufrufen zu Projektförderungen etc.
  • Förderung und Koordination von Projekten und Implementierung eigener Projekte gemäss Vereinszielen, nach Massgabe von Initiative und Finanzverantwortung.

Rundbrief Tetraktys erschienen

Zum Rundbrief

Das Staatsarchiv Luzern widmet Ignaz P.V. Troxler eine Vitrinen-Ausstellung (September 2017)

Eine auf mehrere Jahre angelegte Öffentlichkeitskampagne für Troxler in dessen Heimatkanton Luzern unter dem Patronat des Vorstehers des Bildungs- und Kulturdepartements, Regierungsrat Reto Wyss, startete im September 2017 mit einer Ausstellung «Ignaz Paul Vital Troxler im Staatsarchiv Luzern». Die von der jungen Luzerner Historkerin Franziska Häfliger inhaltlich sorgfältig vorbereitete und kuratierte Ausstellung im Foyer des Staatsarchivs dauerte vom 14. bis 29. September 2017 und war während den Öffnungszeiten des Archivs frei zugänglich. Die Eröffnung der Ausstellung am 13. September war als Vorabend-Veranstaltung der Historischen Gesellschaft Luzern HGL angesagt. Staatsarchivar Jürg Schmutz und HGL-Präsident Marco Polli-Schönborn konnten eine Schar interessierter Mitglieder und Gäste begrüssen, bevor diese von der Kuratorin einfühlsam durch die Ausstellung geführt wurden.

Troxler-Forscher Adolf Rohr verstorben (Januar 2017)

Am 15. Januar 2017 verstarb in seinem 99. Altersjahr der Aargauer Historiker Gustav Adolf Rohr, ehemaliger Gymnasiallehrer an der Kantonsschule Baden, einer der intimsten Kenner von Ignaz P.V. Troxlers politischem Wirken. 1989 war seine zweibändige 1280 Seiten starke Sammlung und Studie Ignaz Paul Vital Troxler, Politische Schriften in Auswahl im Francke Verlag Bern und Stuttgart erschienen. Einer 380-seitigen wissenschaftlichen Einleitung Adolf Rohrs zu Troxlers politischem Schrifttum folgen 23 ausgewählte und eingehend kommentierte Schriften Troxlers, teilweise in Auszügen. Ein Standardwerk der staatsrechtlich-politischen Troxler-Forschung!

Seit Jahren nur noch antiquarisch erhältlich, sind die zwei Bände seit kurzem digital zugänglich beim Archivverlag Agraffe. Das Werk ist eine späte Frucht der vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützten und von dem sog. Kuratorium Troxler intendierten Gesamtwerkausgabe Troxlers vom Ende der 1960er Jahre. Von Adolf Rohr stammt auch der Eintrag über I.P.V. Troxler im Historischen Lexikon der Schweiz. Von seiner jahrelangen intensiven Beschäftigung mit den Inhalten und den historischen Quellen von Troxlers politischem Wirken zeugt ein umfangreicher Nachlass an Aufsätzen, Vorträgen und Korrespondenzen, der von der Familie des Verstorbenen im Sommer 2017 der Geschäftsstelle des Troxler-Gedenkjahres 2016 vermacht und von dieser in Absprache mit dem Staatsarchiv Aargau inventarisiert wurde. Zum Inventar

Bild Adolf Rohr
Dr. Gustav Adolf Rohr (1918–2017)